Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Wartungsarbeiten

SADEX Brausebär


Veröffentlicht von Petra am 04.06.2010 21:48h
Punkte blueblueblueblue  (8 von 10)
zugehöriger Link: Sadex Zuckerwarenfabrik
Hits: 9811
Sprache:
brausebaer

Wer gerne Süßes nascht und zudem Bärenfan ist, macht natürlich gleich große Augen, wenn ihm im Kassenbereich des Supermarktes ein niedlicher Teddybär anlacht und "mit 20 % Traubenzucker" wirbt. Der Bär ziert eine orange-rote Pappschachtel der SADEX Zuckerwarenfabrik GmbH. In seinen Bauch ist ein Sichtfenster eingebaut, durch das man eine Zellophantüte entdecken kann. Darin stecken viele bunte Bärchen in den Geschmacksrichtungen Apfel, Cola, Orange und Erdbeer.

Ohne zu Zögern habe ich gleich eine Schachtel eingepackt. Dass ich für 125 g Zuckerware 1,39 € bezahlt habe, wurde mir dann auch erst zu Hause bewusst. Hier konnte ich mit Hilfe meiner Lesebrille die Zutatenliste lesen:

Zucker
Traubenzucker (20 %)
Säuerungsmittel Weinsäure
Säureregulator Natriumhydrogencarbonat
Maisstärke
Gelatine
Pflanzenfett
Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren als Emulgator
Magnesiumsalze
Aroma
Farbstoffe
Zuckerkulör
E104, E110, E124, E131

Beachtet man nun, dass Zucker in der Liste ganz oben steht, ist auf jeden Fall mehr als 25 % reinem Zucker enthalten. Traubenzucker und Zuckerkulör sind ja ebenfalls Zucker. Bei den übrigen Zutaten kann man sicher gesundheitlichen Wert ausschließen.

Süßigkeiten sind ja auch nicht unbedingt dazu gedacht, von Krankheiten zu heilen. Stimmungsaufhellend sind sie aber in den meisten Fällen.

Die Pappschachtel lässt sich an einer Aufreisslasche ganz leicht öffnen. Die darin befindliche Zellophantüte sollte man besser mit einer Schere aufschneiden. Schon beim Öffnen entströmt der Tüte ein typischer Brausegeruch. Leicht künstlich, aber doch irgendwie aromatisch. Obwohl in der Tüte vier verschiedene Sorten Brauseteddies enthalten sind, erinnert der Geruch stark an Cola.

bunte Brausebären
Als erstes probiere ich einen grünen Bären. Im Mund entfaltet sich das typische Brauseprickeln. Lecker, aber nur ein ganz leichter apfelähnlicher Nachgeschmack lässt vermuten, dass ich hier einen Bären der Geschmacksrichtung Apfel erwischt habe. Erdbeer- und Orangebärchen sind in der Farbe fast identisch, wobei das Bärlein der Geschmacksrichtung Orange etwas heller ist. Auch diese beiden Spezies schmecken dank der zugesetzten Aromen erst nach längerem Aufenthalt auf der Zunge ein wenig fruchtig. Ansonsten sind sie halt im wahrsten Sinne des Wortes süss.
Am besten schmecken mir die unscheinbaren grauen Cola-Bären.

Fazit: Obwohl die Brausebärchen von SADEX nicht gerade gesund und auch nicht übermäßig preiswert sind, kann man sie sicher hin und wieder mit Genuss naschen.



  

Weiterleiten | Zurück zur Übersicht ]