Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Wartungsarbeiten

Rammbär und Verwandte

Der Bär ist im Werkzeugbau  der Fallblock bei Rammen (Rammbär) oder der Fallhämmer (Dampfhammer). Der Fallhammer (oder Vertikalhammer) ist eine Art Hammer , bei der ein meist gusseiserner Klotz (Hammer oder Bär ) zwischen senkrecht angebrachtem  Riemenfallhammer, Brettfallhammer oder Dampfhammer.

-- Werbung --


Bei einem Gesenkschmiedehammer wird der obere bewegliche Teil mit der Werkzeugaufnahme als Bär bezeichnet. Bei einem Gegenschlaghammer , wo beide Teile der Werkzeugaufnahme beweglich sind, wird zwischen Ober- bzw. Unterbär unterschieden.

Der Bär bewegt sich dabei in seitlichen Führungen auf und nieder und besitzt oft ein bedeutendes Gewicht. Angefangen bei 0,4to bei rein mechanischen Hämmern aus dem 19. Jahrhundert, bis zu 8,5to bei modernen hydraulischen Oberdruckhämmern.

 

Mit einem Rammbär werden Rohre, Spundbohlen oder Betonpfähle durch Rammen in den Boden getrieben. Man unterscheidet Freifallbär, Zylinderbär, Dieselbär, Hydraulikbär, Schnellschlagbär und Vibrationsbär.

Publiziert am: Sonntag, 28. Januar 2007 (4556 mal gelesen)
Copyright © by baeren.pewro.de

Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

[ Zurück ]